Nichts funktioniert, alles klappt

Eine Gruppe von 16 deutschen Fans ist vor dem Vorrundenspiel gegen die Niederlande Opfer von Eintrittskartenbetrug geworden. Sie hatten für die Partie in Charkiw Tickets im Gesamtwert von ca. 2200€ geordert, diese aber nie zu Gesicht bekommen. Ein weiteres Puzzleteil, das ins negative Gesamtbild der vergangenen Wochen zu passen scheint. Für Ralf Busch jedoch nicht mehr als ein bedauerlicher Einzelfall. Ralf arbeitet im echten Leben als Fanbetreuer bei Hertha BSC, jetzt während der EURO 2012 ist er Teil des Teams der mobilen Fanbotschaft. Mit seinen Kollegen aus München, Rostock, Jena, Hamburg und Gelsenkirchen steht er den deutschen Fans in den EM-Spielorten mit Rat und Tat zur Seite.

Seit der EURO 1996 in England helfen sie bei fast allen großen Turnieren den deutschen Fans vor Ort bei Fragen zu Stadion, Unterkunft und Abreise. Außerdem sind sie Reiseführer und „Kummerkasten“ für die Schlachtenbummler. Besonders beliebt sind der allgemeine Fanguide und das seit der WM 2010 zu jedem Spiel erscheinende Fanzine „Helmut“ mit Infos rund um Spiel und Stadt. Der Druck des Fanzines ist jedesmal eine logistische Meisterleistung. Nicht nur, weil lediglich ein Teil der Artikel vorproduziert ist, sondern weil es auch direkt im Spielort gedruckt wird. In der Ukraine allerdings kein großes Problem, bisher hat immer alles geklappt. Überhaupt spricht Ralf Busch sehr positiv über den diesjährigen Co-Gastgeber. Das Bild, das sich den deutschen Fans bietet, ist geprägt von Gastfreundlichkeit, Hilfsbereitschaft und schönen Städten. Auch die vor dem Turnier so stark thematisierte Unterkunftsproblematik stellt sich kaum, die Preise für Hostel- und Hotelzimmer sind mit 25-50€ im Rahmen.

Es gibt daher kaum Beschwerden der deutschen Fans, im Gegenteil: die allermeisten sind positiv überrascht von der Ukraine und der Organisation. Ralf ist auch der Meinung, dass man an solche Turniere immer mit einer positiven Grundeinstellung herangehen solle, dann ließe sich vieles leichter verkraften. Ein dennoch gravierendes Problem sind die sehr begrenzten Englischkenntnisse vielerorts. Dies tut der Hilfsbereitschaft der Ukrainer jedoch keinen Abbruch, irgendwie lässt sich immer eine Lösung finden. Oder wie Ralf mit einem Augenzwinkern sagt: „Nichts funktioniert, alles klappt.“ Vor diesem Hintergrund bedauert er es, dass die übertrieben negative Berichterstattung im Vorfeld offenbar doch einige Fans von einer Reise in die Ukraine abgehalten hat. Besonders deutlich wird dies am Fall der Engländer, die ihr Ticketkontingent nicht ausschöpfen. In Lviv werden trotzdem um die 10.000 deutschen Fans erwartet, in Polen werden es wegen der näheren Lage noch einige mehr werden.

Finanziert wird die mobile Fanbotschaft vom Deutschen Fußball Bund und Football Supporters Europe (unter deren Dach jedes Teilnehmerland seine Fanbetreuer in die Ausrichterstaaten schickt), vor Ort wird mit lokalen NGOs, wie dem Lviver Fanclub „Go Karpaty“ und mit der Stadtverwaltung zusammengearbeitet. Viele Probleme können trotz aller Vorbereitung und Kooperation aber erst spontan gelöst werden. So bot die Fanbotschaft heute in Lviv ein „schwarzes Brett“ als Mitfahrzentrale für die Heimreise oder die Weiterfahrt zum Viertelfinale an. Und auch den Betrugsopfern konnte geholfen werden. Der Fanbotschaft gelang es, in kurzer Zeit 16 Eintrittskarten für die Partie in Charkiw zu vermitteln. Das Geld für die eigentlichen Karten bleibt zwar verloren, aber die Fans konnten dennoch ihre Mannschaft im Stadion unterstützen.

Für alle Fans vor Ort gibt es auch eine Helpline: 00380 978 534859
Die Fanbotschaft ist außerdem auf facebook zu finden unter: http://www.facebook.com/fanguide.em2012

von Martin und Stephan

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Lviv abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nichts funktioniert, alles klappt

  1. Pingback: Eindrücke eines deutschen Fans – Eine EM-Reise gen Osten, in die Stadt mit tausend Namen und noch mehr Pflastersteinen | kickoffukraine2012

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s