Mülldeponie Grybowichy – das Limit mehrmals überschritten (+Video)

von Artjom Gogov
Jede Mülldeponie erreicht irgendwann ihr Limit. Die Deponie im Dorf  Grybowichy befindet sich nicht weit von Lemberg und dient schon seit 1956 als Hauptentsorgungspunkt der Stadt und ihrer Umgebung. In der Tat kann man diese „Deponie“ nicht mehr als Deponie bezeichnen, eher  als ein wildes Müllgebirge, denn sie hat ihre Limits schon seit langem überschritten. Technisch funktioniert die Deponie folgendermaßen: man fährt den  Müll mit LKWs bergan, dann wird er abgeladen und mit einem uralten sowjetischen Raupenschlepper zur Seite gezogen. Auf diese Weise  wächstder Berg nicht höher und höher, sondern in die Breite und es wird  Platz für  neuen  Müll geschaffen. Außer dem permanenten Gestank in der Gegend, gibt es zudem mehrere extremschädliche Teerseen, die aus Zeiten der sowjetischen Erdölraffinerie stammen. Wegen der falschen Deponierung  gibt es im Sommer häufig Brandausbrüche, die kaum zu bekämpfen sind, weil die Zufahrt zur Deponie nur von wenigen  Seiten möglich ist. Die seit 56 Jahren existierende Deponie gehört zu einer der größten Deponien der Welt. Der Oblast Lemberg  zusammen mit dem industriellen Oblast Donezk sind  ökologisch gesehen die gefährlichste Gebiete in der Ukraine.
Bereits mehrfach wurden die besorgten Anwohner der Region Zowski dadurch beruhigt, dass das Problem bald gelöst werden würde. Für das Jahr 2008 plante die Stadtverwaltung den Beginn der Rekultivierung der Landschaft anzufangen, das Budget sollte ca. 35-70 Mio. Euro betragen  und das Projekt eineinhalb bis zwei Jahre dauern. Daraus wurde leider nichts.
Aus Empörung, dass die Stadtverwaltung ihr Versprechen zurückgezogen hatte, blockierten die Bewohner der naheliegenden Dörfer daraufhin im Sommer 2009 den Weg zur Deponie. Das Problem blieb weiter am toten Punkt.
Während der EM wird die Deponie weiter betrieben, denn die seit langem versprochene Alternative gibt es noch nicht. Nun bleibt  die Frage, ob die Menschen aus den nahe liegenden Dörfern weiterhin das wilde Müllgebirge dulden, oder ob sie während der EM die Wege zur Deponie versperren und die endgültige Schließung verlangen?

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Infrastruktur, Müll abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mülldeponie Grybowichy – das Limit mehrmals überschritten (+Video)

  1. Pingback: Was passiert mit dem Stadionmüll? | kickoffukraine2012

  2. Pingback: Eine Strategie für Lviv | kickoffukraine2012

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s