Bereit für die EURO 2012 – Teil 3: Das Stadion

Wir berichteten bereits über den Zustand der Zufahrtswege zur Arena Lviv, nun folgen einige Bilder aus dem Stadion. Obwohl das Stadion bereits am 29.10.2011 offiziell für fertiggestellt erklärt wurde, wird weiterhin daran gebaut. Die Sitzschalen und der Rasen sind komplett vorhanden, sodass das Öffnungsspiel stattfinden konnte, doch gibt es noch immer viele kleinere und größere Baustellen: Kabel, die aus der Decke hängen, fehlende Abdeckungen, nichtasphaltierte Flächen, unterbrochene Stromkreise etc. Insgesamt nichts, was nicht bis zur EURO gelöst wäre, aber doch an der Aussage, dass Stadion sei fertig, zweifeln lässt. Völlig außer Zweifel steht, dass die Arena Lviv nach ihrer Vollendung ein schönes Stadion sein wird, dass allen Ansprüchen genügt und auch innovative Elemente enthält, etwa Monitore über den Bierständen, damit der Fan nichts vom Spiel verpasst. Einzig die VIP-Logen trüben das zukünftige Gesamtbild, sie haben den Charme zweitklassiger Konferenzsäle. Bleibt noch die Frage der Nachhaltigkeit. Der derziet abstiegsgefährdete Erstligist FK Karpaty Lviv wird wohl nicht vor 2018 in das neue Stadion umziehen.

Stephan Merkle

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Infrastruktur, Lviv abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bereit für die EURO 2012 – Teil 3: Das Stadion

  1. Anne schreibt:

    Man beachte das dezent kleine Loch im Treppenhaus… hoffentlich rennen da mal keine kleinen Kinder rum. Im Übrigen finde ich, wir würden uns sehr gut auf einer Pressekonferenz machen🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s